• BB_01_Netz
  • BB_02_Bacon
  • BB_03_Netz_gefuellt
  • BB_04_gerubt
  • BB_05_BBQ-Sauce
  • BB_06_anschnitt
0

Bacon Bomb (Gasgrill)

BACON
(hier könnte ich eigentlich schon aufhören zu schreiben, der Kenner weiß das das Ergebnis schmackhaft ist!)

Will aber mal nicht so sein. Gestern war es Zeit den Eltern im Garten zu helfen, also gleich die Chance genutzt um das erste mal was indirektes längeres auf dem Gasgrill zuzubereiten.

Entschieden habe ich mich für die Bacon Bomb von der man im Netz ja soviel liest.
Trotz des Bacons habe ich mich eher schwer getan sie zu machen, da ich nicht wirklich der Hackfleisch-Fan bin. Wurde aber bei dem Gericht eines besseren belehrt, dazu aber später mehr.

Zuerst hat meine Dame ihre Flechtkünste bewiesen und ein Geflecht aus 3mm Dörrfleischscheiben (Bacon hatte der Metzger nicht da) gezaubert. Hierauf wurde dann 1,5 kg Hackfleisch verteilt, welcher mit dem Basic BBQ Rub vermengt wurde.

In der Zwischenzeit habe ich ein wenig des Dörrfleisch auf dem Grill angebraten, hier hat sich das schöne am Gasgrill gezeigt, einfach anschalten und loslegen.
Die angebratenen Stücke wurden dann klein geschnitten und zusammen mit Jalapenos und Cheddar auf dem Hackfleisch verteilt. Darüber noch eine ordentliche Schicht Sweet Baby Rays BBQ-Sauce, zusammenrollen und nochmal mit dem Basic BBQ Rub massieren.
Die Bombe war nun bereit zur Zündung…

Zeitlich war es allerdings viel länger als erwartet. Im Netz liest man von 1-2 Std bei ca. 110°C. Gedauert hat es bei uns aber über 3 Std. Wir hatten aber auch 500gr mehr Hack als im Rezept. Beim nächsten mal machen wir also eher zwei kleinere Bacon Bombs bei der Menge von Fleisch.

So nun aber mal zum Fazit:
Ich kann jetzt verstehen wieso die Leute so oft von der Bacon Bomb schreiben. Geschmacklich war sie wirklich sehr lecker und vor allem absolut nicht so trocken wie ich es auf den ersten anblick erwartet hätte!
Dörrfleisch ist allerdings kein guter Baconersatz, die Schwarte wurde so fest, dass man sie kaum durchbekommen hat.
Ich habe also das Gefühl das die Bacon Bomb und ich gute Freunde werden!

Und noch ein Wort zum Gasgrill, es ist wirklich ne feine Sache das man a) ihn anschaltet und einfach loslegen kann und b) die Temperatur sich ohne Probleme regeln lässt. Allerdings fehlt einfach das Gewisse etwas im Vergleich zum Kohlegrill…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *